miesmachen


miesmachen

* * *

miesma|chen ['mi:smaxn̩], machte mies, miesgemacht <tr.; hat (ugs. abwertend):
herabsetzen, über jmdn., etwas nur Nachteiliges sagen:
er macht immer alles mies; du kannst mir meine Reisepläne nicht miesmachen.
Syn.: abqualifizieren, diffamieren, diskriminieren (bildungsspr.), heruntermachen (ugs.), herziehen über (ugs.), madigmachen (ugs.), schlechtmachen (ugs.), verleiden.

* * *

mies||ma|chen 〈V. tr.; hat; umg.〉
1. etwas od. jmdn. \miesmachen abfällig über etwas od. jmdn. reden
2. jmdm. etwas \miesmachen jmdm. etwas verleiden

* * *

mies|ma|chen <sw. V.; hat (ugs. abwertend):
a) herabsetzen, über jmdn., etw. nur Nachteiliges sagen:
sie muss immer alles m.;
b) die Freude an etw. nehmen:
sie hat uns den Urlaub miesgemacht.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • miesmachen — V. (Aufbaustufe) ugs.: etw. Nachteiliges über eine andere Person sagen Synonyme: abqualifizieren, herabsetzen, schlecht machen, herziehen (ugs.), heruntermachen (ugs.), anschwärzen (ugs.) Beispiel: Warum musst du andere ständig miesmachen? …   Extremes Deutsch

  • miesmachen — abqualifizieren, herabsetzen, schlechtmachen, schwarzmalen, unken, verderben, vergällen, verleiden; (ugs.): herziehen, madigmachen, vergraulen, vermiesen, versalzen, versauern; (salopp): heruntermachen; (ugs. abwertend): anschwärzen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • miesmachen — mies machen j m etw. miesmachen портить кому л. удовольствие от чего л., отбивать у кого л. охоту к чему л. → j m etw. mies machen …   Deutsche Rechtschreibung Änderungen

  • miesmachen — mies machen j m etw. miesmachen портить кому л. удовольствие от чего л., отбивать у кого л. охоту к чему л. → j m etw. mies machen …   Wörterbuch Veränderungen in der deutschen Rechtschreibung

  • miesmachen — miesmachentr 1.jnschlechtmachen,verleumden.⇨mies1.1840ff. 2.etwalsungünstigdarstellen;etwverleiden.Kaufmannsspr.1900ff. 3.sichmiesmachen=sichkleinlichzeigen;sichvonderungünstigstenSeitezuerkennengeben.1840ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • miesmachen — mies|ma|chen (umgangssprachlich für herabsetzen, schlechtmachen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • herunterputzen — miesmachen (umgangssprachlich); verreißen * * * ◆ her|ụn|ter||put|zen 〈V. tr.; hat; umg.〉 jmdn. herunterputzen grob ausschelten, heftig kritisieren ◆ Die Buchstabenfolge her|un|ter... kann auch he|run|ter... getrennt werden. * * *… …   Universal-Lexikon

  • herunterziehen — miesmachen (umgangssprachlich); verderben; schlechte Laune machen; abturnen (umgangssprachlich); runterziehen (umgangssprachlich) * * * ◆ her|ụn|ter||zie|hen 〈V. tr. 287; hat〉 1. etwas od. jmdn. herunterziehen von ( …   Universal-Lexikon

  • schlechtmachen — (sich) herabwürdigen; (sich) abwerten; verlästern; miesmachen (umgangssprachlich); madig machen (umgangssprachlich); schlecht reden (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • Miesmacherei — Schwarzseherei; Defaitismus (schweiz.); Untergangsstimmung; Defätismus; Lebensverneinung; Pessimismus * * * Mies|ma|che|rei, die; , en (ugs. abwertend): dauerndes Miesmachen. * * * Mies|ma|che|rei …   Universal-Lexikon